Paprika mit Quarkfüllung auf Kräuterhirse

rDF5a1duEf62P0yiKTxxUq_RPduufW8R7ZhvliEe1bk

Beschreibung

ZUTATEN

350gHirse
450mlGemüsebrühe
4Paprika
750gQuark
200mlsüße Sahne
2ELDinkelmehl
150gMais
300gGemüse
1/4TLGemüsebrühekonzentrat
100ggeriebener Emmentaler
2mittelgroße Tomaten
1/2 BundPetersilie
2ELgetrockneter Estragon
Kräutersalz
Pfeffer

ZUBEREITUNG

Hirse auf ein Haarsieb geben und unter heißem Wasser gut abspülen. Anschließend in der Gemüsebrühe kurz aufkochen und bei geringer Hitze etwa 15 Minuten ausquellen lassen. Von den Paprikaschoten das Stielende großzügig abschneiden und die Kerne entfernen. Paprikadeckel und Schoten gut waschen. Einen breiten Topf etwa 3 cm hoch mit Salzwasser füllen. Wasser zum Kochen bringen und die Paprikaschoten mitsamt den Deckeln hinein setzen. Hitze verringern und einen Topfdeckel auflegen. Nach etwa 5 Minuten die Paprikadeckel und nach etwa 10 Minuten die Paprikaschoten herausholen. Beides auf einem Sieb abtropfen lassen. Quark, Sahne und Gewürze mit dem Handrührgerät verrühren. Mehl mit einem Löffel unterheben. Mais, Erbsen und die Hälfte vom Käse unter mischen. Tomaten von den Stielansätzen befreien, kurz in kochendes Wasser tauchen, häuten und in kleine Stückchen zerteilen. Petersilie waschen und klein schneiden. Beides zu der Quarkmasse geben.
Hirse mit dem Estragon vermischen, in eine Auflaufform füllen und die Paprikaschoten darauf setzen. Quarkmasse in die Schoten füllen und den restlichen Käse darauf verteilen.
Form in den vorgeheizten Backofen stellen und die Paprikaschoten bei 200 C (Heißluft 180C) etwa 10 Minuten überbacken. Paprikadeckel erst die letzten 5 Minuten auf die Schoten setzen, wenn der Käse bereits etwas verlaufen ist.